>

Reisetipps - Reiseziel



REISEZIEL, REISEZEIT, BUDGET Wohin? Wann? Mit wie viel? 

Gut, nun weißt du, ob du allein oder in Gesellschaft unterwegs sein wirst. Nicht gerade unerheblich, denn bei den nächsten Schritten bist du nun entweder auf dich allein gestellt und genießt größere Freiheit oder du musst die Vorlieben anderer mit in die Planung einbeziehen.

Über die folgenden Fragen solltest du nun langsam nachdenken:

1. Wo wollte ich schon immer mal hin? Welche Orte interessieren mich am meisten?
2. Wann soll mein Abenteuer starten und wie lange kann ich mir dafür frei nehmen?
3. Wie viel Geld kann ich bis dahin ansparen und wie viel will ich ausgeben?

Wohin?
Sicher eine der wichtigsten Entscheidungen, die zu treffen sind. Wo soll die Reise hingehen? Für die Suche stehen dir unzählige Informationsquellen zur Verfügung: Reiseführer, Kataloge, Reisemagazine und natürlich das gute, alte Internet. Das steht uns zwar heutzutage meist immer und überall zur Verfügung, kann einen aber auch ganz schoen überfordern. Immerhin gibt es fast 200 Staaten, die in Frage kommen. Das Angebot ist immens: Von Städtereisen über Strandurlaube, Bildungsreisen und Erholungstrips bis hin zu Aktivreisen. Heutzutage ist alles möglich.


Die beste Inspiration sind meiner Meinung nach Freunde und Bekannte. Ihre Erlebnisse und Erfahrungen können ein guter Anhaltspunkt sein. Manchmal verspürt man auch in sich, vielleicht schon etwas länger, das Verlangen nach einer ganz bestimmten Region. Oder du schlägst einfach mal den Atlas auf, schließt die Augen und lässt den Zufall entscheiden.

Besonders wichtig ist es, sich darüber im Klaren zu sein, wie man sich den Urlaub vorstellt und welche Aktivitäten man unternehmen möchte. Würde ich gern am Strand liegen und ab und an einen Tagesausflug einschieben? Dann fahre ich eher nicht ins kalte Skigebiet. Ich denke, ihr versteht, was ich meine.

Hilfreich bei der Entscheidung können auch die folgenden Faktoren sein.


Wann und wie lange?
Ebenfalls zwei wichtige Fragen: Wann solls losgehen und wie lange kann ich bleiben?

Habe ich mich z. B. für Griechenland entschieden und möchte mich am Strand in der Sonne aalen, dann ist der Februar vielleicht nicht der beste Monat für mich.

Für die meisten Länder gibt es eine sogenannte optimale Reisezeit, die ihr leicht im Internet nachlesen könnt. Allerdings fällt diese natürlich meistens mit der Hauptsaison zusammen, so dass zu diesem Zeitpunkt die meisten Menschen an diesen Ort strömen. Das kann sich wiederum auf die Kosten, Hostel- und Flugverfügbarkeiten auswirken.

Meiner Meinung nach lohnt es sich oft auch die Nebensaisons in Betracht zu ziehen. Oft ist es dann möglichweise ein wenig kälter, es herrscht Regenzeit oder auch eine erhöhte Gefahr für Wirbelstürme. Doch gerade in Südostasien waren unsere Erfahrungen zur Regenzeit durchweg positive. Es grünt und blüht überall. Die Landschaft ist gerade jetzt besonders schön. Außerdem waren wir so gut wie allein unterwegs, bekamen Hostels und Touren oft deutlich günstiger.

Darüber hinaus musst du dir über die Reisedauer Gedanken machen. Wie viele Tage, Wochen oder sogar Monate hast du zur Verfügung? Wird es eher ein längerer Wochenendtrip, ein ausgedehnter Urlaub oder doch die mehrmonatige Reise um die Welt?


Mit wie viel?
Gerade letzteres hängt natürlich von deinem Budget ab. Wie viel Geld steht dir für deine Reise zur Verfügung? Auch das Reiseziel und die Zeit werden davon beeinflusst. Ebenso der Umstand ob du allein, zu Zweit oder in der Gruppe unterwegs bist. Meiner Erfahrung nach reist es sich übrigens zu Zweit oder auch zu mehreren günstiger als allein.

Von Vorteil kann hier eine gebuchte Gruppenreise oder auch der All Inclusiv Urlaub sein, denn diese Varianten geben dir meist einen genaueren Überblick über die anstehenden Ausgaben. Bei einer individuellen Planung muss man hingegen die verschiedenen Kostenfelder – Flüge, Hostel, Transfer, Visa, Impfungen, Verpflegung, Ausflüge - selbst kalkulieren. 

Das Budget wird letztendlich auch darüber entscheiden, welchen Standard du dir auf deiner Reise leisten kannst. Wird es eher das schicke Hotel mit Meerblick, das günstigere Hostel in der zweiten Reihe oder doch nur eine Matratze in einem Meerbettenzimmer? Galadinner oder Essen von den Garküchen am Straßenrand?

Für unsere Asienreise hatten wir uns z. B. ein Tagesbudget von max. 50 Dollar für beide vorgenommen und es häufig deutlich unterschritten. Hier waren bereits die Kosten fuer Unterkunft, Verpflegung, Weiterreise und Aktivitäten enthalten. Ihr seht also, Asien ist ein super Kontikent für Reisende mit einem kleinen Budget.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen